Die Brücke

soziokulturelles Zentrum


alles auf einen Blick

unsere nächsten Veranstaltungen

Jan 30 um 20:00 – 22:00
20:00
Kabarett Cuvée ein Abend – vier Acts eine wunderbare Mischung aus dem Feinsten, was Kabarett zu bieten hat   mit Harald Pomper Sonja Pikart Alexander Lovrek Vaginas im Dirndl durch den Abend führt Christine Teichmann[...]
Feb 29 um 20:00 – 22:00
20:00
Veronica Sbergia, Max de Bernardi and Chino cross paths for the first time in 2013 in Toulouse, for the European Blues Challenge final. Veronica & The Red Wine Serenaders won the first place and Chino[...]
20:00
Genuss ist vielfältig und individuell! So sind es die einprägsamen Melodien, fesselnden Rhythmen und feurigen Klänge von Daniela Dorfer´s „TASTY FIVE“. Als begabte Saxophonistin, Sängerin und Komponistin tanzt Daniela gerne aus der Reihe und bedient[...]
Mrz 13 um 20:00 – 22:00
20:00
Georg Neureiter – Acoustic Soul Grooves „Do not be scared, reach for the stars”, klingt es in einem seiner Lieder. Mit seiner neuen Scheibe, die im Oktober 2016 erschienen ist und den passenden Titel „Joygrounds“[...]

Go social!

Finde uns in den sozialen Netzwerken

Kontakt

Verein Die Brücke

  • Grabenstraße 39a
  • A-8010 Graz
  • +43 316 67 22 48
  • office@bruecke-graz.com

Öffentliche Verkehrsmittel

Erreichbar mit:

Straßenbahnlinien 4 und 5 Richtung Andritz: Haltestelle Hasnerplatz/Pädagogische Hochschule.
Buslinie 41: Haltestelle Lange Gasse

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Buffet:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr

Bürozeiten:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr

soziokulturelles Zentrum & Träger für mobile Dienste lt. LEVO StBHG

Soziokulturelles Zentrum

Träger für mobile Dienste lt. LEVO Stmk BHG

Soziokulturelles Zentrum

Konzerte

Soziokulturelles Zentrum

Improtheater

Soziokulturelles Zentrum

Bridgeclub

Soziokulturelles Zentrum

Lesebühne

Soziokulturelles Zentrum

Poetry Slam

Soziokulturelles Zentrum

Träger für mobile Dienste lt. LEVO Stmk BHG

Sozialbereich

Freizeitassistenz

Wir bieten vier Mal die Woche ein umfangreiches, interessantes und abwechslungsreiches Programm in der Gruppe an.

Mittwoch von 17.00 bis 20.00 Uhr

Donnerstag von 17.00 bis 20.00 Uhr

Freitags ab 14.00 Uhr „Gemeinsam Gärtnern“

Samstag von 09.00 bis 17.00 Uhr

 

An wen wendet sich die Freizeitassistenz?

An Menschen mit Behinderung ab dem 15. Lebensjahr, egal ob sie in der Familie, in einer Wohneinrichtung oder alleine leben.

Die Freizeitassistenz kann auch zusätzlich zu Wohnassistenz oder Familienentlastung genutzt werden.

 

Wobei unterstützt die Freizeitassistenz?

Die Freizeitassistenz unterstützt bei der Entdeckung, Entfaltung und Umsetzung eigener Fähigkeiten, Interessen und Stärken mit dem Ziel gesellschaftlicher Inklusion und einem weitgehend selbständigen und selbstbestimmten Leben.

 

Was bietet die Freizeitassistenz?

Unser Freizeitklub bietet vier- bis fünfmal die Woche die Möglichkeit an einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm in der Gruppe teilzunehmen. Die Bandbreite reicht von Kochen und Basteln über Spieleabende, sportliche Aktivitäten und zahlreiche Tagesausflüge. Es ist für jeden was dabei!

 

Nähere Informationen über unser Monatsprogramm und den Brücke-Camps entnehmen Sie bitte dem angeführten Links!

 

Wann gibt es Freizeitassistenz?

Im Bedarfsfall bieten wir auch Einzelfreizeitassistenz, unsere Erfahrung hat uns jedoch gelehrt, dass die Teilnahme an unseren Gruppenaktivitäten zu einer besseren Inklusion und Integration ins gesellschaftliche Leben, zu mehr Selbstbewusstheit und somit zu mehr Selbstbestimmtheit führen.

November-Dezember2019

Was kostet Freizeitassistenz?

Die Kosten für die Freizeitassistenz werden zu 90 % über das Steiermärkische Behindertengesetz vom Land Steiermark übernommen. 10 % der Kosten müssen Sie selbst übernehmen, jedoch ist ein Erlass des Selbstbehaltes durch die Behörde möglich.

Wie komme ich zur Freizeitassistenz?

Damit die Kosten der Freizeitassistenz nach dem Steiermärkischen Behindertengesetz übernommen werden, müssen Sie einen Antrag auf Freizeitassistenz beim Magistrat (Sozialamt), Ihrer Gemeinde oder bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft stellen. Im Antrag müssen Sie neben der gewünschten Dienstleistung Ihre persönlichen Daten angeben, das sind: Name, Adresse, Geburtsdatum und -ort, Familienstand, Staatsbürgerschaft und falls zutreffend, die gesetzliche Vertretung.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Unterstützung beim Antrag brauchen, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung und bieten eine umfangreiche Beratung.

In einem persönlichen Erstgespräch klären wir gerne ihre Wünsche und Anliegen ab und erstellen daraufhin einen individuellen Betreuungsplan (Hilfsplan) für Sie.

© Verein Die Brücke 2018, assembled by abteilung83.com

Presse | Impressum | Datenschutz