Die Brücke

soziokulturelles Zentrum


alles auf einen Blick

unsere nächsten Veranstaltungen

Sep 23 um 20:00 – 22:00
20:00
Tereza Hossa – wortgewandte Tierärztin in spe Sebastian Hochwallner – trockener Humor mit Selbstironie Da Harry – persönliche Erfahrungen mit den Tücken des Alltags Newcomer Slot – Überraschungsgast aus dem Kleinkunst Nachwuchs durch den Abend[...]
Sep 24 um 20:00 – 22:00
20:00
Wir wurden geboren in den 90er Jahren, da könn ma echt nix dafür. Wir kennen keine Not, keinen Hunger, kein Leid, aber habn an Traumfänger und für alles a Gspühr. Aufgewachsen ist Elli Bauer in[...]
Sep 25 um 18:00 – 21:00
18:00
Zum zweiten Mal laden die Autorinnen Ela Bloom, Clara C. Fey und Tonip the Writer des Grazer Literaturkollektivs „seitenweise“ gemeinsam mit dem Autorenduo J.H.Prassl zu einem Abend voller Einblicke in ihre literarischen Werke in Die Brücke[...]
Okt 7 um 20:00 – 22:00
20:00
„Wienerlied trifft Steirerkas“ Lieder über alltäglich Selbstverständliches und nicht selbstverständlich Alltägliches Warum trinken Weana Madln doch lieber steirischen Wein, wozu brauchen stille Zecher an Synthetikum und warum rechnet as Reserl rigoros mit dem Schlager ab?[...]

Kontakt

Verein Die Brücke

  • Grabenstraße 39a
  • A-8010 Graz
  • +43 316 67 22 48
  • office@bruecke-graz.com

Öffentliche Verkehrsmittel

Erreichbar mit:

Straßenbahnlinien 4 und 5 Richtung Andritz: Haltestelle Hasnerplatz/Pädagogische Hochschule.
Buslinie 41: Haltestelle Lange Gasse

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Buffet:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr

Bürozeiten:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr

soziokulturelles Zentrum & Träger für mobile Dienste lt. LEVO StBHG

Martin Moro

Martin Moro

Martin Moro ist eine Fixgröße in der heimischen Folk- und Bluesszene und auch international unter den virtuosesten Fingerstylegitarristen zu finden.

Bekannt geworden durch das Gitarrenduo ZWIEZUPF, machte er sich in den letzten zwei Jahrzehnten durch seine zahlreichen Soloauftritte im In- und Ausland einen Namen. Diese Auftritte sind gekennzeichnet von seinem virtuosen und zugleich melodiösen Gitarrespiel, Folksongs und Blues, sowie humorigen Conferencen, bei denen auch immer wieder sein christlicher Glaube durchblitzt. Ein Abend für alle, die sich Zeit zum Zuhören und Ohrenverwöhnen nehmen wollen.

Bisher gibt es 5 Solo CDs, zum Teil unter Mitwirkung prominenter Gäste (z.B. The Holmes Brothers, Jeff Johnson, Brian Dunning, Josef Lupták).

Neben seinen Solo-Programmen spielt Martin Moro u. a. im Duo mit „Sir“ Oliver Mally sowie im Trio mit ihm und Martin Gasselsberger, weiters im Duo mit Mario Berger. Darüber hinaus mit dem Instrumentaltrio „Catering Absorbers – Musik für besondere Anlässe“, dem Volxmusikquartett Landluft und der Steirermen Connection 2,0. Bei diesen Formationen kommt Martin Moro als Multiinstrumentalist auf allen möglichen Saiteninstrumenten sowie Flöten und Perkussion zum Einsatz.

Frühere Stationen auf dem musikalischen Werdegang: Mitglied des Folktrios SQUADUNE, der österreichischen Folk- und Bluesband GRAYMALKIN und der deutschen Varietètruppe QUODLIBET, sowie Konzerte mit dem deutschen Liedermacher und Grimme-Preisträger Martin Buchholz.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Martin Moro auch als Studiomusiker, Arrangeur und Produzent in Österreich und Deutschland, wobei er besonders für die Vielfalt der Klänge, die er auf Band zaubert, sowie für sein musikalisches Einfühlungsvermögen geschätzt wird. Dieser Bereich umfasst u. a. CD-Produktionen, Kompositionen und Einspielungen von Jingles, Film- und Theatermusik.

Foto: Gerhard Donauer

Joy – ein Weihnachtskonzert

Weihnachten ist für viele die hektischste Zeit des Jahres.
Fernab von Weihnachtsmännern, Glühweinständen und allgemeinem Gewusel begibt sich Martin Moro musikalisch auf die Suche nach den Wurzeln des Weihnachtsfestes.

Martin Moro zählt zu den besten Akustikgitarristen Österreichs. Virtuose Fingerstylegitarre, Folk, Gospelmusik und groovende, leise Bluesklänge finden sich in seinem stimmungs- und humorvollen Weihnachtsprogramm „Joy“.

Oft gehörte Weihnachtslieder zeigen sich in neuem, ungewohntem Gewand, traditionelle Stücke mischen sich mit Eigenkompositionen, und anstatt hektischer, vorweihnachtlicher Lärmkulissen gibt es Vergnügtheit, Entschleunigung und intensive Leisestärke.

Ein Abend für alle, die sich Zeit zum Zuhören und Ohrenverwöhnen nehmen wollen. Kommen Sie hören.

 

Links

https://www.martinmoro.com

https://www.youtube.com/user/groovepig

© Verein Die Brücke 2018, assembled by abteilung83.com

Presse | Impressum | Datenschutz