Die Brücke

soziokulturelles Zentrum


alles auf einen Blick

unsere nächsten Veranstaltungen

Jun 28 um 20:00 – 22:00
20:00
Die zwanzig schönsten Lieder der Welt Otto Lechner Akkordeon, Gesang Klaus Trabitsch Gitarre, Steeldrum, Gesang Peter Rosmanith Perkussion Die Herren Lechner, Trabitsch und Rosmanith gönnen sich als Los Gringos den Spaß und spielen sich quer durch populäres, (vermeintlich)[...]
Jul 5 um 20:00 – 22:00
20:00
Christof Spörk goes Kuba. Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Der Weg ist das Ziel. Das Ziel weit weg. Autostoppen wird jedenfalls schwierig. Außer die Klimaerwärmung zeigt sich einmal von ihrer kundenfreundlichen Seite[...]
20:00
Emiliano Sampaio – Guitar/Trombone Gustavo Boni – Bass Luis Andre – Drums/Percussion Das Meretrio mit exquisitem Brazil-Jazz. Die Band wurde 2004 in Sao Paulo mit nur einem Ziel ins Leben gerufen: der Erforschung der vielfältigen[...]

Go social!

Finde uns in den sozialen Netzwerken

Kontakt

Verein Die Brücke

  • Grabenstraße 39a
  • A-8010 Graz
  • +43 316 67 22 48
  • office@bruecke-graz.com

Öffentliche Verkehrsmittel

Erreichbar mit:

Straßenbahnlinien 4 und 5 Richtung Andritz: Haltestelle Hasnerplatz/Pädagogische Hochschule.
Buslinie 41: Haltestelle Lange Gasse

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Buffet:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr

Bürozeiten:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Georg GRATZER & Klemens BITTMANN

TELEMANNIA

Mit über 3600 verzeichneten Werken ist Georg Philipp Telemann (1681-1767) einer der produktivsten Komponisten der Musikgeschichte. Auch beeinflusste er das bürgerliche Konzertleben, indem er öffentliche Aufführungen außerhalb jeglicher aristokratischer oder kirchlicher Rahmenbedingungen ermöglichte.

Jazz meets Telemann – so schön knapp diese Überschrift auch wäre, greift sie doch zu kurz. Denn die beiden Musiker Georg Grazer & Klemens Bittmann interpretieren nicht nur die Musik Georg Philipp Telemanns auf ihre sehr persönliche Weise, sondern auch bekannte Melodien von Astor Piazzolla, Jazzfusion von John McLaughlin, Meisterwerke aus der Filmmusik bis hin zu Eigenkompositionen.

Als stimmige Überschrift über ihrer Zusammenarbeit steht vor allem die Lust am gemeinsamen Entdecken in der Kunst des Duo-Spiels. Beginnend im Barock bis hin zu zeitgenössischen Improvisationen beleuchten und beleben Georg Gratzer & Klemens Bittmann in ungewohnter Instrumentierung diese Form des direktesten musikalischen Dialogs seit ihrer gemeinsamen Studienzeit.

Georg Gratzer, aus der Steiermark stammender Multiinstrumentalist, ging nach dem Studium des Jazzsaxophones an der Kunstuniversität Graz zunächst nach London gefolgt von New York, um anschließend auf zahlreichen Reisen nach Indien, China oder Südamerika sein Instrumentenspektrum

zu erweitern und verschiedenen Arten von traditionellen Volksmusiken in seinen musikalischen Kosmos zu integrieren.

Klemens Bittmann, Musiker, Komponist und Arrangeur aus Graz spielt Violine und Mandola. Er studierte klassische Violine an der Kunstuniversität Graz und Jazz Violine bei Didier Lockwood in Paris. In Österreich gründete er die Formationen Beefólk, Folksmilch und BartolomeyBittmann bei

denen er als Geiger, Mandolaspieler, Komponist und Arrangeur aktiv
ist. Unter andern arbeitete er zusammen mit Wolfgang Muthspiel,
Alegre Correa, Broadlahn, Maria Bill, Ursula Strauss und dem Radio String Quartet als Arrangeur
des Mahavishnu Projekts.

www.georg-gratzer.com

www.klemensbittmann.at

 

Foto Klemens Bittmann: Wolfgang Spekner

 

© Verein Die Brücke 2018, assembled by abteilung83.com

Presse | Impressum | Datenschutz