Die Brücke

soziokulturelles Zentrum


alles auf einen Blick

unsere nächsten Veranstaltungen

Jul 10 um 20:00 – 22:00
20:00
„Waxe Liada- Hantige Gschichtln“ Kommen Sie, kommen Sie nur! Begeben sie sich auf eine  Reise in die seelischen Abgründe der Kaischlabuam! Das aus Schilcher und Kernöl angetriebene musikalische Gemisch aus Tuba, Blechgitarre, Trittbrettl und Jazzgitarre[...]
20:00
Ulli Bäer, Matthias Kempf und Andy Baum – drei Austro-Haudegen der Sonderklasse – kennen und schätzen einander seit Jahren. Nun spielen sie zum ersten Mal gemeinsam, also einen „Abend zu dritt“. Mit im musikalischen Gepäck:[...]
20:00
„ge weida“ Friedrich Achleitner Wolfram Berger, spricht Oskar Aichinger, spielt Beide, singen Die Dialektgedichte von Friedrich Achleitner treffen ohne Umschweife ins Schwarze. Kein langes Anlegen, Zielen, Zittern, einfach peng. „Mari / do war i“. Besser[...]
20:00
Ripoff Raskolnikov & Gottfried David Gfrerer Einem Zufall ist es zu verdanken, dass sich zwei Österreichische Singer-Songwriter der Extraklasse, gemeinsam auf einer Bühne wiedergefunden haben. Eigentlich ein längst überfälliger Zusammenschluss von zwei, der Besten der[...]

Go social!

Finde uns in den sozialen Netzwerken

Kontakt

Verein Die Brücke

  • Grabenstraße 39a
  • A-8010 Graz
  • +43 316 67 22 48
  • office@bruecke-graz.com

Öffentliche Verkehrsmittel

Erreichbar mit:

Straßenbahnlinien 4 und 5 Richtung Andritz: Haltestelle Hasnerplatz/Pädagogische Hochschule.
Buslinie 41: Haltestelle Lange Gasse

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Buffet:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr

Bürozeiten:

Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr

soziokulturelles Zentrum & Träger für mobile Dienste lt. LEVO StBHG

BRIDGECLUB: Emiliano Sampaio „MERETRIO“

  • Emiliano Sampaio – Guitar/Trombone
  • Gustavo Boni – Bass
  • Luis Andre – Drums/Percussion

Das Meretrio mit exquisitem Brazil-Jazz. Die Band wurde 2004 in Sao Paulo mit nur einem Ziel ins Leben gerufen: der Erforschung der vielfältigen brasilianischen Popular-Musik. Seit ihrer Gründung hat die Gruppe jedoch ihre kreative Arbeit kontinuierlich erweitert: brasilianische Rhythmen vermischen sich mit Elementen aus dem Jazz und der Kammermusik. Durch den Bezug zu anderen Trios der Vergangenheit und Gegenwart entwickelt das Meretrio seine Musik stetig weiter, doch nie, ohne einen gewissen Sinn für Humor, Kreativität und Freude an der Musik zu verlieren.

2016 hat das Meretrio seine sechste CD „Óbvio“ in Österreich mit Heinrich Von Kalnein als Special Guest veröffentlicht und einen vier-Stern Review vom Downbeat Magazin dafür bekommen. Das Trio hat schon bei wichtigen Festivals in Brasilien und Europa gespielt, u.a: Bayerisches Jazz Weekend, Fête de la Musique, Jazz´n More, Mikulassky Jazz Festival, SESC Sao Paulo, Jazz Na Fábrica, und in berühmten Clubs wie Porgy & Bess in Wien und Sendesaal in Bremen.

2019 beginnt das Meretrio ein neues Projekt und erkundet die Möglichkeiten moderner Technik für die Musik. Die leitende Frage ist die, ob es möglich ist, den Sound von Posaune und Gitarre mithilfe elektronischer Geräte übereinanderzulegen, um eine klangliche Fülle zu erreichen, die die üblichen Möglichkeiten des Jazz-Trios (Gitarre, Bass und Schlagzeug) übersteigt. Die Motivation hinter diesem Experiment besteht darin, eine neuartige Musik zu komponieren, die sich in ihrer Klangfarbe vom gewohnten Sound des Meretrios absetzt. Unter Verwendung einer Loop-Station und digitaler Effekte können Melodien und Harmonien in „real time“ kombiniert werden. Das Ergebnis sind ganz neue Texturen und musikalische Klänge.

Foto: Thomas Radlwimmer

© Verein Die Brücke 2018, assembled by abteilung83.com

Presse | Impressum | Datenschutz